Lichtburg Saal

Premiere

Wer hat eigentlich die Liebe erfunden?

Deutschland 2017; Regie: Kerstin Polte; mit Corinna Harfouch, Karl Kranzkowski, Meret Becker, Sabine Timoteo, Annalee Ranft, Bruno Cathomas; ab 6 J.

  • Premiere mit Regisseurin Kerstin Polte und den Darstellern Corinna Harfouch, Meret Becker, Karl Kranzkowski, Annalee Ranft und Hannes Gwisdek am Mittwoch, 02.05.2018 um 20.00 Uhr in der Lichtburg

  • Eintritt: 10,- €

  • VVK: an der Kasse der Lichtburg werktags ab 12.00 Uhr, sonntags ab 15.00 Uhr oder Tickets online kaufen

     

Figuren, die nicht recht zueinander passen oder sich auseinander gelebt haben, werden im Kino gerne auf eine Reise geschickt. Unterwegs mit allerlei Hindernissen konfrontiert, finden die Charaktere oftmals wieder zusammen. Ein solches Roadmovie entwirft auch Regisseurin Kerstin Polte in ihrem ersten abendfüllenden Spielfilm: Eine chaotische Familie macht sich auf den Weg ans Meer – und zu sich selbst. Charlotte (Corinna Harfouch) und Paul (Karl Kranzkowski) sind ein Paar, dass sich nach 37 Jahren Ehe nicht mehr viel zu sagen hat und mehr schlecht als recht nebeneinanderher lebt. Ihre Tochter Alex (Meret Becker) müht sich dauergestresst als alleinerziehende Mutter und angehende Fahrlehrerin durch ihr Leben und ringt um einen besseren Draht zu ihrer eigenwillig-altklugen Tochter Jo (Annalee Ranft). Als Charlotte und Jo nach einem verkorksten Kindergeburtstag eines Tages Richtung Meer durchbrennen, machen sich Alex und Paul auf die Suche nach ihnen. Dabei hilft ihnen die ungewöhnliche Truckerin Marion (Sabine Timoteo), ein zierliches Wesen, das ihren Lkw mit unzähligen Fotos bizarrer Wolkenformationen ausgestattet hat.

Quelle: programmkino.de

Mehr Infos

Der Film im Internet

www.liebe-erfunden.de

Szenenfotos